»Mit gerade einmal 19 Jahren zeigte der US-amerikanische Solist […] eine technisch überragende Leistung. Der junge Student mag schüchtern [..] wirken, am Klavier riss er Orchester und Publikum hin.«

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Feinfühlig, pendelnd zwischen Melancholie und Aufruhr, geht er den expressiven Fäden des Werkes nach, schält Melodien mit faszinierender Deutlichkeit aus dem virtuosen, fülligen Klaviersatz heraus.«

Verlagsgruppe Rhein-Main

Biografie • Eric Lu

Der 19 Jahre alte Pianist Eric Lu hat sich schnell einen internationalen Ruf als junger Pianist mit hervorragenden Aussichten und einem unverwechselbaren musikalischen Stil erworben. Eric Lu wurde im Raum Boston, Massachusetts, geboren. Er belegte den 1. Platz beim 9. Internationalen Chopin-Wettbewerb für junge Pianisten in Moskau und beim Nationalen Chopin-Wettbewerb 2015 in Miami, USA, wo er auch den Preis „Best Concerto“ erhielt. Im Oktober 2015, im Alter von 17 Jahren, belegte Eric Lu den 4. Platz beim 17. Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau. Damit war er einer der jüngsten Preisträger in der Geschichte des Wettbewerbs.

Bereits zuvor hatte er den 1. Platz beim 12. Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen (2010) und bei der International e-Piano Junior Competition der Universität Minnesota (2013) belegt. Er wurde vom New York Classical Review als Musiker von „außergewöhnlich hoher musikalischer Sensibilität“ beschrieben. Michael Moran vom Chopin-Festival in Duszniki-Zdrój Duszniki Festival sagte über ihn: „Der Klang, den er hervorrief, war leuchtend, seine Artikulation aufregend und fesselnd und sein Legato und Belcanto unglaublich bewegend.“ Eric Lu hat erneut von sich reden gemacht, als er 2015 den Tabor Foundation Piano Award der Verbier Festival Academy gewann. Bei seinen frischen und innovativen Auftritten begeistert Lu das internationale Publikum mit der einzigartigen Schönheit und Intensität seines Spiels. Seine Klavier- und Konzertengagements in aller Welt führen ihn als nächstes in das Auditorio Nacional de Música Madrid, die Warsaw Philharmonic Hall, die Boston Jordan Hall, das Seoul Arts Center, die Sapporo Concert Hall, das Tokyo Metropolitan Theatre sowie zum Nohant Chopin Festival und zum Musikfestival Krakau.
Höhepunkte der Spielzeit 2015/16 waren ein Klavierabend in der Carnegie Hall in New York sowie ein Konzert beim 70. Internationalen Chopin-Festival im polnischen Duszniki-Zdrój und in der Beijing Concert Hall in China. Lu hat bereits mit Orchestern wie dem Warsaw National Philharmonic Orchestra, dem Minnesota Orchestra, dem Cincinnati Chamber Orchestra, dem State Youth Orchestra of Armenia und dem Chopin Foundation Orchestra zusammengearbeitet.
Im Alter von 6 Jahren begann Eric Lu Klavierunterricht bei Dorothy Shi in der Nähe von Boston, MA, zu nehmen. An der Preparatory School des New England Conservatory studierte er Klavier bei Alexander Korsantia und A. Ramón Rivera. Im Jahr 2013 begann Lu ein Studium am Curtis Institute of Music in Philadelphia, wo er derzeit von Prof. Jonathan Biss und Prof. Robert McDonald unterrichtet wird. Außerdem ist er Schüler von Dang Thai Son.
Eric Lu wurde am 5. April 2017 im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt, nach seinem fulminanten Auftritt mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Rachmaninoff im Grand Finale, sowohl vom Publikum als auch von der Laureaten-Jury zum Preisträger des 7. Internationalen Deutschen Pianistenpreises gekürt.

Diskografie

Bilder

Video

Mehr Videos unter folgendem Kanal

Presse