Konzerte

 

 

Datum

Ort

Programm



 

30.11.2013

 

Großer Saal
Berliner Philharmonie

 

Igor Tchetuev


Nominiert für den Deutschen Pianistenpreis

 

Programm

Tickets

 


 

24.11.2013

 

Großer Saal
Haus der Loge

 

Dmitri Levkovich


Preisträger Deutscher Pianistenpreis

 

Programm

 


 

2.11.2013

 

Alte Oper Frankfurt

 

Dmitri Levkovich


Preisträger Deutscher Pianistenpreis

 


 

17.11.2013
17.00 Uhr 

 

 

Christian-Zais-Saal

Kurhaus Wiesbaden

 

 

Igor Tchetuev 

 

Nominiert für den Deutschen Pianistenpreis 2012


Programm

Tickets

 



20. und
21.10.2013

Großer Saal

Alte Oper
Frankfurt

 

Lukas Geniusas und das
»Frankfurter Opern- und Museumsorchester«


Preisträger Deutscher Pianistenpreis 2012 


Rhapsodie über ein Thema von Paganini, 

Op.43, für Klavier und Orchester von S. Rachmaninoff

 



11.09.2013

Steinway-Haus

Bockenheimer
Landstraße 47,
Frankfurt am Main

 

Nächstes Piano Recital

 

Dmitri Levkovich


11. September 2013, 19.30 Uhr

 

Für weitere Informationen: s.dettmar@ipf-frankfurt.com

 



12.04.2013

19.00 Uhr 

 

Mozart Saal

Alte Oper
Frankfurt

 

Deutscher Pianistenpreis 2013

Ankündigung

 

Nominiert für den Deutschen Pianistenpreis 2013 sind:

  • Gábor Farkas
    Universität für Musik Franz Liszt Budapest, Ungarn
  • Viviana Lasaracina
    Royal Academy of Music London, England
  • Dmitri Levkovich
    Cleveland Institute of Music, USA
  • Alexey Pudinov
    Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Frankfurt
  • Edoardo Turbil
    Hochschule für Musik Fiesole, Italien 
  • Thomas Wypior
    Hochschule für Musik Detmold

 



 23.11.2012

 

Großer Saal

Alte Oper
Frankfurt

 

Lukas Geniusas mit Maestro Valery Gergiev
26. Benefiz Gala »Eine Nacht für Kunst und Kultur«, 

Programm

Video

 



 

18.11.2012

17.00 Uhr

 

Palais Frankfurt

Große Eschenheimer Str. 10

60313 Frankfurt am Main

 

Lukas Geniusas

Preisträger Deutscher Pianistenpreis 2012

Programm

Registrierung [nur für Mitglieder]

Unter allen Zuhörern werden zwei Eintrittskarten für die 26. Benefiz Gala »Eine Nacht für Kunst und Kultur« mit Valery Gergiev und Lukas Geniusas am 23. November 2012 in der Alten Oper im Wert von über € 700 verlost.

     


     

20.05.2012
17.00 Uhr

IHK Frankfurt

Börsenplatz 4


Amir Tebenikhin

Preisträger Deutscher Pianistenpreis 2011

Programm

Registrierung


   

 24.03.2012

 

Mozart Saal

Alte Oper
Frankfurt

 

Deutscher Pianistenpreis 2012

 

   

02.02.2012

Frankfurt am Main

Christopher Park
Homepage

Werke von:
Franz Liszt & Ludwig Van Beethoven

   

19.04.2012

Essen

Hélène Tysman
Homepage

Werke von:
Mozart, Schumann & Chopin

   

07.09.2012

Düsseldorf

Joseph Moog
Homepage

   

13.11.2011

Steigenberger Frankfurter Hof

»Piano Salon«

 


     

 

15.05.2011

 

Hotel Hilton Frankfurt,
Hochstraße 4
60313
Frankfurt am Main

 

 

 »Young Talents«


 

08.04.2011
20.00 Uhr

 

Mozart Saal,
Alte Oper Frankfurt

 

Premiere des Deutschen Pianistenpreises

 

Grußworte:


Detlev Braun
Geschäftsführer, Messe Frankfurt GmbH

 

Professor Dr. Siegfried Mauser
Präsident Hochschule für Musik und Theater München


Professor Dr. Felix Semmelroth
Stadtrat, Dezernent für Kultur und Wissenschaft, Stadt Frankfurt am Main

 

Konzert der Nominierten des Deutschen Pianistenpreises

AMIR TEBENIKHIN
J. Haydn Sonate in C Hob. XVI:50
Allegro
Adagio
Allegro molto
S. Prokofiev Toccata, op. 11, d-moll


NAREH ARGHAMANYAN
M. Clementi Sonate op. 25, Nr. 5, fis-moll
F. Chopin Etude op. 25, Nr. 6, gis-moll
S. Rachmaninov Etude-Tableaux op. 33, Nr. 5, 6, 7


CHRISTOPHER PARK

F. Chopin Nocturne op. 27, Nr. 2, Des-Dur
I. Stravinsky La semaine grasse, aus den
trois mouvements de Pétrouchka

 

Pause

 

HÉLÈNE TYSMAN
F. Chopin 4 Mazurkas op. 28
F. Chopin Polonaise „Heroic" op. 53, As-Dur


ANNA VINNITSKAYA
M. Ravel Pavane pour une infante défunte
J. Brahms Intermezzo op. 117, Nr. 1
C. Debussy „L'isle joyeuse"


JOSEPH MOOG
F. Liszt „Hexameron", Grandes Variations de bravoure sur la
„Marche des Puritains" de Bellini composées pour Piano
par Franz Liszt, Sigismund Thalberg, Carl Czerny, Peter
Pixis, Henry Herz et Frédéric Chopin.
Introduction: Extrêmement
Tema: Allegro marziale
Var 1: Ben marcato (Thalberg)
Var 2: Moderato
Var 3: Di bravura (Pixis)
Var 4: Legato grazioso (Herz)
Var 5: Vivo e brillante (Czerny)
Var 6: Largo (Chopin)
Finale: Molto vivace quasi prestissimo


Verleihung des ersten Deutschen Pianistenpreises

 



05.12.2010

Beginn: 18.00

mit Cocktail-empfang

Maritim Hotel Frankfurt,

Theodor-Heuss-Allee 3,

Bockenheim,

60486 Frankfurt am Main

 

 

Alexey Pudinov
Hochschule für Musik und
Darstellende Kunst
Frankfurt am Main
Klasse Prof. Herbert Seidel


Robert Schumann
Symphonische Etüden op. 13

 

Alexander Rosenblatt
Variationen über ein Thema von Paganini (1989)

 

Pause

 

Shinnosuke Inugai
Hochschule für Musik und
Darstellende Kunst
Frankfurt am Main
Klasse Prof. Catherine Vickers

 

Franz Liszt
Réminiscences de Don Juan - Fantasie über Themen aus Mozarts Don Giovanni

 

Liszt-Schumann
Widmung

 

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 12

 

 

 



14.11.2010, 17.00 Uhr

Steigenberger Frankfurter Hof

Am Kaiserplatz,

60311 Frankfurt am Main

 

Guoda Gedvilaité »Piano Salon«

Claude Debussy
"ESTAMPES"
Pagodes
La soirée dans Grenade
Jardins sous la pluie

 

J. S. Bach
FRANZÖSISCHE SUITE Nr. 6 E-Dur
Allemande - Courante - Sarabande - Gavotte
Polonaise - Bourrée - Menuet - Gigue

 

Frederic Chopin
3 VALSES BRILLANTES Op.34

 

Alberto Ginastera
SONATA
Allegro marcato
Presto misterioso
Adagio molto appassionato
Ruvido et ostinato

 

P. Tschaikowsky / M. Pletnev
"Nußknacker" Suite
Marche
Danse de la Fée-Dragée
Danse russe Trepak
Danse Chinoise
Andante maestoso - Pas de deux


Maurice Ravel
La Valse

 

 

Kartenpreise: € 20,-- inkl. MwSt pro Person.

Pressestimmen zu Guoda Gedvilaité

 



05.09.2010

Mozart Saal,
Alte Oper Frankfurt

Igor Levit (Klavier)

Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben


Ludwig van Beethoven (1770 - 1827):
33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli op. 120


PAUSE


Franz Schubert (1797 - 1828):
Six Moments Musicaux D 780


Sergej Prokofjew (1891 - 1953):
Klaviersonate Nr. 7, B-Dur op. 83


Kartenpreise: 26,00 EUR / 19,00 EUR incl. alle Gebühren / VA Vorverkaufsbeginn ab 16.07.2010 über Frankfurt Tickets

Pressestimmen zu Igor Levit